Wissenschaftlicher Mitarbeiter (gn*) im Bereich Biomedizinische Imformatik

Stellenkennung:  5669

(*gn=geschlechtsneutral)

 

Wir suchen für das Institut für Medizinische Informatik der Westfälischen Wilhelms-Universität (Komm. Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. Julian Varghese) in Kooperation mit der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Direktorin: Univ.-Prof. Dr. med. Claudia Rudack) befristet auf 3 Jahre Sie!

 

Vollzeitbeschäftigt mit 38,5 Wochenstunden
Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis zu TV-L E13

 

In der Präzisionsmedizin nimmt die Analyse von genetischen- und epigenetischen Daten eine zentrale Stellung ein. Mit Hilfe bioinformatischer Methoden können so Unterschiede auf molekularer Ebene identifiziert und ihre Auswirkungen auf einen Organismus analysiert werden. Neben zahlreichen klassischen Anwendungen im Bereich der Tumormedizin finden bioinformatische Analysen jedoch auch in Kooperation mit unterschiedlichsten anderen medizinischen Fachgebieten Anwendung.
In einem Kooperationsprojekt mit der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde werden unterschiedliche Sequenzierungsdaten, u.a. bulk RNA-seq und single-cell RNA-seq, generiert. Das betrachtete Spektrum an Erkrankungen reicht dabei von Asthma bis hin zu Adenokarzinomen. Neben der Anwendung bewährter Analyseansätze zur Detektion von z.B. differentiell exprimierten Genen oder der Identifikation von Zelltypen, stehen auch die Identifikation neuer Biomarker, sowie die eigene Entwicklung innovativer Analysepipelines im Fokus des Projekts.

 

Wir freuen uns auf:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Bioinformatik, Biowissenschaften mit Bezug zur Bioinformatik, Informatik, Physik, Biometrie, Statistik oder Mathematik
  • Erfahrung mit „Next Generation Sequencing Data“-Analysen
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in R und/oder Python
  • Sicherer Umgang mit der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Verantwortungsbewusstes, kollegiales und ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Hohe Motivation und Leistungsbereitschaft

 

Wir bieten Ihnen einen attraktiven, anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem aufgeschlossenen, interdisziplinären Team sowie eine sehr gute Arbeitsatmosphäre. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen besteht die Möglichkeit zur Promotion.
Weitere Informationen zum Institut für Medizinische Informatik (IMI) finden Sie unter:
http://imi.uni-muenster.de.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Julian Varghese, T 0251 83-54714 oder julian.varghese@ukmuenster.de.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal bis zum 12.10.2022.

 

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.



Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist eine Tätigkeit bei uns nur mit vollständigem Impfschutz gegen Covid-19 und Masern möglich.


Wir am UKM haben ein Ziel: Wir helfen Menschen, gesund zu werden und gesund zu bleiben - der modernen Hochleistungsmedizin geben wir dabei ein menschliches Gesicht.

Interessiert?
Und das ist noch nicht genug?

Unsere Mitarbeitendenvorteile.


______________________________
UKM | Albert-Schweitzer-Campus 1 | 48149 Münster