Wissenschaftlicher Mitarbeiter (gn*) Experimentelle Orthopädie, Implantatbeschichtungen

Stellenkennung:  5117

(*gn=geschlechtsneutral)

 

Wir suchen für die Experimentelle Orthopädie der Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf zunächst drei Jahre Sie!

 

Teilzeitbeschäftigt mit 65%
Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L E13

 

Die Zahl der Patienten mit künstlichen Gelenken steigt in der EU mit 1,5 Mio. pro Jahr. Periprothetische Infektionen, begünstigt durch Immunschwäche und große Prothesenoberfläche, sind ein ständiges Risiko. Die Therapie ist kostspielig, langwierig und oft mit mehreren Operationen verbunden, die dadurch erschwert werden, dass Bakterien einen schützenden Biofilm bilden. Die Verringerung des periprothetischen Infektionsrisikos durch Veränderung der Implantatoberfläche hat bisher nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Eine neuartige antiinfektive Implantatbeschichtung wurde entwickelt, um die Biofilmformation auf der Implantatoberfläche zu verhindern. Zusätzlich kann bei Bedarf eine non-invasive Aktivierung zur gezielten Wirkstoff-Freisetzung in die Umgebung erfolgen.
Implantat assoziierte Infektionen stellen seit über 20 Jahren einen der Forschungsschwerpunkte in der Klinik für Orthopädie und Tumororthopädie (Direktor: Univ.-Prof. Georg Gosheger) dar. In der Experimentellen Orthopädie (Leitung: Dr. rer. medic. Dr. med. Dipl.-Ing. (FH) Martin Schulze) arbeitet ein junges interdisziplinäres Team aus Ärzten, Wissenschaftlern und Ingenieuren an unterschiedlichsten Fragestellungen zu Implantat assoziierten Infektionen und Implantatbeschichtungen, sowie Materialwissenschaften und Additiven Fertigungsverfahren.

Im Rahmen der Förderung durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung (2021_EKEA.129) soll die präklinische Bewertung der neuen Beschichtung fortgesetzt und in Kooperation mit dem Institut für Medizinische Mikrobiologie (Direktor: Univ.-Prof. Frieder Schaumburg) neue Methoden entwickelt und evaluiert werden. Für diese Herausforderung suchen wir Verstärkung für unser Team.

 

Ihr Aufgabenbereich:

  • Entwicklung und Etablierung neuer Biofilmmodelle
  • Präklinische Studien zu Beschichtungen und Neuentwicklungen mit antiinfektiver Wirkung
  • Unterstützung von Projekten und Forschungsvorhaben insbesondere Mitarbeit bei Planung, Durchführung und Betreuung von Studien sowie bei Förderantragstellungen
  • Datenerhebung, -auswertung, Erstellung von Berichten, Mitwirken an Veröffentlichungen und Vorstellung von Projektergebnissen gegenüber Projektpartnern und auf nationalen und internationalen Kongressen

 

Wir freuen uns auf:

  • Einen dynamischen, unkomplizierten und engagierten Wissenschaftler mit außerordentlichem Interesse neue Methoden in der Mikrobiologie und der Apparativen Analytik zu entwickeln
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Master oder Diplom Abschluss (z.B. Biologie, Biochemie, Chemie, Pharmazie o.ä.)
  • Verantwortungsbereitschaft, ein hohes Maß an Flexibilität und Eigeninitiative, intrinsische Motivation sowie Kreativität und Organisationsgeschick
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Ärzten, Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Studierenden

 

Unser Angebot:

  • Ein dynamisches Team aus Medizinern, Biologen, Chemikern, Ingenieuren mit internationalen Kooperationspartnern
  • Eine hochrelevante klinische Fragestellung in einem vollfinanzierten Projekt
  • Ein technologisch innovatives Forschungsumfeld im internationalen Verbund
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme an Kongressen, Weiterbildungen und internationalem Austausch
  • Die kollegiale Einarbeitung in unserem Team ist für uns selbstverständlich und wird durch umfassende Fortbildungsmaßnahmen für die Gerätschaften und Software ergänzt
  • Neben der Möglichkeit zur Promotion (Dr. rer. nat. oder Dr. rer. medic.) bieten wir eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit im medizinischen Forschungsumfeld

 

Projektbetreuer: Dr. rer. medic. Dr. med. Dipl.-Ing. (FH) Martin Schulze, Dr. rer. nat. Silke Niemann, Dr. rer. nat. Manfred Fobker.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 13.07.2022!

 

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.



Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist eine Tätigkeit bei uns nur mit vollständigem Impfschutz gegen Covid-19 und Masern möglich.


Wir am UKM haben ein Ziel: Wir helfen Menschen, gesund zu werden und gesund zu bleiben - der modernen Hochleistungsmedizin geben wir dabei ein menschliches Gesicht.

Interessiert?
Und das ist noch nicht genug?

Freuen Sie sich bei uns auf unsere Mitarbeitendenvorteile.


______________________________
UKM | Albert-Schweitzer-Campus 1 | 48149 Münster