MTLA / CTA / Chemielaborant (gn*)

Stellenkennung:  5804

(*gn=geschlechtsneutral)


Wir suchen für das Institut für Rechtsmedizin, Bereich „Forensische Toxikologie“, zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet Sie!


Vollzeitbeschäftig
Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L


Der etablierte Laborbereich der Forensischen Toxikologie befasst sich mit der Untersuchung von biologischen Proben (Blut, Urin, Haare, Gewebeproben) von lebenden Menschen sowie von Verstorbenen auf illegale Betäubungsmittel, zentralwirksame Arzneistoffe und weitere Stoffe mit toxischem Potential. Dabei kommen moderne Analyseverfahren, vorwiegend aus dem Bereich der Chromatographie zum Einsatz.

 

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Die Analytik von Probenmaterial biologischen Ursprungs einschließlich moderner Aufarbeitungstechniken mit Schwerpunkt auf den Gebieten Gaschromatographie und Hochleistungsflüssigkeitschromatographie
  • Die Labororganisation einschließlich Umgang mit dem etablierten Labor-Informations-Management-System (LIMS)
  • Die Fortentwicklung des bestehenden Qualitätsmanagementsystems
  • Allgemeine Labortätigkeiten


Ihre Qualifikationen:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene MTLA- oder CTA-oder Chemielaboranten-Ausbildung
  • Sicherer Umgang mit den Programmen des Microsoft-Office-Paketes
  • Hohe Motivation und hohes Engagement bei Teamfähigkeit und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Bereitschaft zur Teilnahme an internen und externen Fortbildungsmaßnahmen
  • Von Vorteil wären Vorkenntnisse in den genannten Analysemethoden


Wir bieten Ihnen:

  • Ein spannendes Aufgabengebiet
  • Einem modernen Arbeitsplatz
  • Eine Tätigkeit in einem kleinen, sehr engagierten Team


Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an den Leiter der Forensischen Toxikologie, Herr Dr. Justus Beikejustus.beike@ukmuenster.de, T 0251 83-55612.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal bis zum 11.10.2022.


Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.



Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist eine Tätigkeit bei uns nur mit vollständigem Impfschutz gegen Covid-19 und Masern möglich.


Wir am UKM haben ein Ziel: Wir helfen Menschen, gesund zu werden und gesund zu bleiben - der modernen Hochleistungsmedizin geben wir dabei ein menschliches Gesicht.

Interessiert?
Und das ist noch nicht genug?

Unsere Mitarbeitendenvorteile.


______________________________
UKM | Albert-Schweitzer-Campus 1 | 48149 Münster